Digitaler Liederzettel zum Areopray am 29.08.2021

Du rührst unser Herz an

1. Du rührst unser Herz an mit deiner Liebe, du rührst unser Herz an mit deiner Kraft. 

R. //: Kyrie eleison, Herr, erbarme dich. ://

2. Du rufst uns zu leben in deiner Liebe, du rufst uns zu leben mit deiner Kraft.

R. //: Christe eleison, Herr, erbarme dich. ://

3. Du rufst uns zu handeln aus deiner Liebe, du rufst uns zu handeln aus deiner Kraft.

R. //: Kyrie eleison, Herr, erbarme dich. ://

 


Ich lobe meinen Gott

1. Ich lobe meinen Gott, der aus der Tiefe mich holt damit ich lebe.

Ich lobe meinen Gott, der mir die Fesseln löst damit ich frei bin.

R. Ehre sei Gott auf der Erde in allen Straßen und Häusern, die Menschen werden singen, bis das Lied zu Himmel steigt:

Ehre sei Gott und den Menschen Frieden

Ehre sei Gott und den Menschen Frieden

Ehre sei Gott und den Menschen Frieden

Frieden auf Erden

 

2. Ich lobe meinen Gott, der mir den neuen Weg weist, damit ich handle.

Ich lobe meinen Gott, der mir mein Schweigen bricht, damit ich rede.

R. Ehre sei Gott...

 

3. Ich lobe meinen Gott, der mir die Tränen trocknet, damit ich lache.

Ich lobe meinen Gott, der meine Angst vertreibt, damit ich atme.

 

R. Ehre sei Gott...


Tausend Jahre

R. Tausend Jahre wie ein Tag, was auch kommen mag.

Du weißt um mich und meine Sorgen, morgen ist heute für dich.

Tausend Jahre wie ein Tag, was auch kommen mag, ich glaub,

du weißt um mich.

 

1. Ich glaube an dich, Gott, der du Schöpfer allen Lebens bist,

auf den ich bauen, dem ich trauen kann, der bei mir ist.

Und wenn der Himmel uns auf den Kopf fällt,

die Welt ist bei dir in guten Händen.

Ich glaube an dich, der du mir Mutter und Vater bist,

der mich gekannt hat, noch bevor die Welt entstanden ist,

der mich gewollt hat als sein Kind, blind, ohne Wenn und Aber.

R. Tausend Jahre wie ein Tag...

 

2. Ich glaube an dich, Gott, der du, Licht vom Licht,

als wehrloses Kind Mensch geworden bist.

Du hast gelebt, gelitten, bist gekreuzigt gestorben.

Am Morgen des dritten Tages war der Tod besiegt.

Ich glaube an dich, der du als Bruder uns begegnet bist,

der an uns denkt, auch wenn er nicht mehr bei uns ist,

der uns gezeigt hat, dass dein Reich gleich, hier und jetzt beginnt.

R. Tausend Jahre wie ein Tag...

 

3. Ich glaube an dich, Gott, der du der Geist der Wahrheit bist,

der in mich eingehaucht die Quelle meines Lebens ist,

der mich bewirkt hat und jetzt treibt.

Es ist Zeit, den Anker zu lichten!

Ich glaube an dich, Gott, der du der Geist der Kirche bist,

der uns zusammenhält und ebenso frei leben lässt,

der uns hinaus führt ins Weite, aus dem Heute in die Ewigkeit.

R. Tausend Jahre wie ein Tag...


Du bist heilig, du bringst heil

R. Heilig, heilig, heilig, du bist - du bist heilig, Gott. Heilig, heilig, heilig, du bist heilig, du bist heilig.

1. Du bist die Macht der Mächte, erschaffst die Welt. Hosanna in der Höhe, hosanna in der Höhe.

R. Heilig, heilig, heilig...

2. Du füllst den ganzen Himmel, erfüllst die Welt. Hosanna in der Höhe, hosanna in der Höhe.

R. Heilig, heilig, heilig...

3. Der kommt im Namen Gottes, er kommt zu Welt. Hosanna in der Höhe, hosanna in der Höhe.


Herr, gib uns deinen Frieden

Herr, gib uns deinen Frieden, gib uns deinen Frieden, Frieden, gib uns deinen Frieden, Herr, gib uns deinen Frieden.


Wir sagen Dank

1. Wir sagen Dank für den Ruf in das Leben. Wir sagen Dank, Gott, dass du mit uns gehst. Wir wagen den Weg und wir vertrau'n deiner Liebe. Du schreibst Geschichte mit uns.

R. "Seht, ich bin bei euch alle Tage", so sind wir ermutigt, sind wir gesandt. Der Herr der Ernte wird uns leiten, uns tragen. Alles Säen, Wachsen, Blühen, alles Werden und Bemühen sei gesegnet und in Gottes Hand, sei gesegnet und in Gottes Hand.

2. Wir brechen auf ohne Angst vor der Zukunft. Wir brechen auf, weil dein Geist uns bestärkt. Du bist unser Ziel und du bist unsere Hoffnung. Du lässt uns niemals allein.

R. "Seht, ich bin bei euch"...

3. Wir sind gesandt zu den Schwestern und Brüdern. Wir sind gesandt in die Welt uns'rer Zeit. Wir helfen, wo Not ist, und wir werben für Frieden. Du wirst in uns, macht uns frei.

R. "Seht, ich bin bei euch"...


Vor dir steh'n wir

R. Vor dir steh'n wir, um dir zu singen

in großer Freude und in Dankbarkeit.

Vor dir steh'n wir, um uns zu bringen

und unser Leben in Gerechtigkeit.

 

1. Wir wollen lieben, weil du uns liebst,

einander vergeben, weil du vergibst.

So werden wir gehen in hellem Licht.

Lehre du uns, Gott, die Liebe.

Lehre du uns, Gott.

 

2. Wir wollen leben, wie du es gezeigt.

Wir wollen streben nach Heiligkeit,

Dass wir bestehen vor deinem Angesicht.

Lehre du uns, Gott, das Leben.

Lehre du uns, Gott.

 

3. So wollen wir künden von deinem Licht

allen, die leben in Finsternis,

bis wir dich sehen in Ewigkeit.

Lehre du uns, Gott, zu dir.

Lehre du uns, Gott.


Das war's!

Schick uns gerne deine Rückmeldungen zum Gottesdienst und gerne auch zum digitalen Liederzettel (haben wir so das erste Mal gemacht!) Nutze folgendes Formular!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.